Höhepunkte2019-06-07T09:40:37+00:00
HÖHEPUNKTE

Begeisterung verbreiten wir, indem wir Höhepunkte setzen.

In den über 125 Jahren des Bestehens der Kirchenmusikgesellschaft bzw. des Kirchenchors sind einige festliche Höhepunkte erwähnenswert. Einige von ihnen beruhen auf der tiefen Freundschaft zwischen Johann Baptist Hilber (1891 bis 1973), Komponist und Stiftskapellmeister in Luzern, und dem damaligen Musikdirektor Josef Herger, der den Chor von 1937 bis 1966 leitete und prägte. Nach einem Interregnum von zwei Jahren folgte auf Josef Herger für die Jahre 1968 bis 1987 der musikwissenschaftlich ausgebildete Dr. Richard Haselbach (1914 bis 2003). Er wurde 1987 von Marcel Schuler, einem ebenfalls musikalisch sehr gut ausgebildeten Musiker, der in Einsiedeln lebt und an der Stiftsschule als Musiklehrer amtet, abgelöst. Seit 2000 leitet Katja Lassauer, Luzern, den Chor mit grossem Erfolg.

Musikalische Glanzpunkte in der Geschichte der Kirchenmusikgesellschaft Schwyz.

  • Gedenkfeier und kirchenmusikalische Feier zum 50-jährigen Bestehen der Kirchenmusikgesellschaft Schwyz mit der Messe solenelle Nr. 3 de Pâques Es-Dur von Charles Gounod, mit Werken von J.B. Hilber und weiteren. J.B. Hilber war an der Orgel.
  • Einstudieren und Uraufführung der Pro-Patria-Messe von J.B. Hilber anlässlich der Bundesfeier 1941 in Schwyz. Die Aufführung wurde im Radio übertragen.
    Schreiben von J.B. Hilber zu grossen Bundesfeier 1941 in Schwyz
  • 1955 Konzert mit der Aufführung der Messe in C op. 86 von Ludwig van Beethoven in der Pfarrkirche im Rahmen der HAIBA (Heizungsbazar für eine Kirchenheizung).
  • 1974 Konzert in Genf mit der «Missa Vox clamantis in deserto» (1963) von J.B. Hilber mit Radioübertragung.
  • 1983 Mitwirkung an der Uraufführung der Deutschen Messe «Alles, was Odem hat» von P. Daniel Meier in der Kathedrale Chur.
  • 1983 Konzert mit Werken von Giovanni Battista Bassani (um 1647 bis 1716) und J.S. Bach. Bassanis Werke waren mehrchörig, was das Mitmachen anderer Kirchenchöre und freier Sängerinnen und Sänger nötig machte. Diese Aufführung war ein Herzensanliegen von Richard Haselbach.
  • 1990 Feier und Konzert zum 100-Jahr-Jubiläum der Kirchenmusikgesellschaft. Unter der Leitung von Marcel Schuler gelangte die 1. Messe in F-Dur von Franz Schubert zur Aufführung. Dazu kamen noch je ein weiteres Werk von Schubert und von Antonin Dvořák.
  • Anlässlich der Übertragung des nächtlichen Weihnachtsgottesdienstes am 24. Dezember 2007 durch das Schweizer Fernsehen erklang die berühmte und beliebte Pastoralmesse in G-Dur von Karl Kempter.
  • Konzert zum 125-Jahr-Jubiläum der Kirchenmusikgesellschaft in der Kollegiumskirche Schwyz am 25. Oktober 2015. Unter der Leitung von Katja Lassauer erklangen das achtstimmige Ave Maria von Felix Mendelssohn Bartholdy, das Konzert für Orgel, Streicher und Pauke in g-Moll von Francis Poulenc sowie der Psalm 42 op 42 «Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser» von Felix Mendelssohn Bartholdy.
  • Im Bruder-Klaus-Jahr 2017 wurde die Kirchenmusikgesellschaft Schwyz eingeladen, anlässlich der Urner Landeswallfahrt vom 21. Oktober 2017 die von Hans Zihlmann 2014 komponierte Messe zu Ehren des Hl. Bruder Klaus in der Pfarrkirche von Sachseln aufzuführen. Der Komponist war bei der Hauptprobe und bei der Aufführung dabei.
  • Die Mitgestaltung von neun Neupriestern in Schwyz am Samstag, 6. April 2019.

Wir freuen uns auch darauf, dass die Orgel bald 50-jährig wird, und ganz besonders auch, wenn in wenigen Jahren unsere schöne Pfarrkirche St. Martin 250 Jahre alt wird.

Melodiöse Highlights des Kirchenchors Schwyz auch auf Video.

Der Kirchenchor Schwyz führt jährlich drei bis vier Orchestermessen auf und singt einmal pro Monat im Vorabend- oder Sonntagsgottesdienst. Sie finden hier unsere aktuellen Highlights wie zum Beispiel Priesterweihe vom Samstag, 6. April 2019, und Auffahrt vom Donnerstag, 30. Mai 2019. Die Konzerte finden immer unter der Leitung von Katja Lassauer und werden durch ein professionelles Orchester unterstützt.

MITGLIED WERDEN

Der Kirchenchor Schwyz hat ein breites musikalisches Repertoire: Möchten Sie bei uns mitsingen?

Sie brauchen kein Pavarotti zu sein, um bei uns mitzusingen. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich telefonisch bei unserem Präsidenten Walter Beeler. Wir freuen uns auf Sie.

HIER ANMELDEN